Gott hat etwas mit Dir vor!

Berufung bedeutet, dass Gott für jeden Menschen einen besonderen Plan hat. Gott hat Dich und jeden einzelnen geschaffen, so wie er ist. Mit allen seinen Fähigkeiten und Talenten, mit allen Eigenschaften. So ist jeder Mensch auf seine Weise einzigartig. Weil Er Dich geschaffen hat, liebt Er Dich, so wie Er jeden einzelnen Menschen liebt, und aufgrund dieser Liebe hat Er für jeden eine bestimmte Aufgabe, einen besonderen, einzigartigen Weg, und diesen Weg möchte Er mit Dir gehen!

Gott hat uns die Freiheit geschenkt, und Er respektiert diese Freiheit, darum zwingt Er niemanden zu etwas. Trotzdem ruft Gott Dich, diesen Weg einzuschlagen und Er hilft Dir, herauszufinden, was Dein besonderer Weg mit Ihm ist. Er gibt Dir innere und äußere Zeichen. Die Sehnsucht nach einem sinnvollen Leben, Begegnungen und Gespräche mit Menschen, mit Ordensleuten und Priestern, Deine Wünsche und Träume, Deine Fähigkeiten und Talente können Wegweiser sein und Dir zeigen, wohin es gehen könnte.

Deine Aufgabe ist es, herauszufinden, welcher der Weg ist, den Gott mit Dir gehen will! Was möchte Er, dass Du aus Deinem Leben machst? Ein Weg mit Gott ist immer ein Weg in der Kirche, denn in ihr ist Gott selbst gegenwärtig unter uns. Anders gesagt könnte die Frage also auch lauten: welcher Platz in der Kirche ist meiner? Am Beginn dieses Weges in der Kirche steht Deine Taufe, aber wohin es geht ist offen...

Sich auf den Weg mit Gott einzulassen ist und bleibt immer auch ein Abenteuer. Es ist ein Wagnis – aber wir haben immer auch die Zusage Gottes, dass Er mit uns geht, dass Er uns nicht verlässt.

Als Jesus weiterging, sah er einen Mann namens Matthäus am Zoll sitzen und sagte zu ihm: Folge mir nach! Da stand Matthäus auf und folgte ihm.

(Mt 9,9)

Der Ruf Jesu Christi hat uns in der Kongregation der Missionare Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria zusammengeführt. Wir haben ihn gehört als Glieder der Kirche, bewegt von der Heilsnot der Menschen. Christus lädt uns ein, ihm nachzufolgen und an seiner Sendung durch Wort und Tat teilzunehmen.

(Satzungen und Regeln der Missionare Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria)